Ob reine Erfolgsbeteiligung, Kapitalbeteiligung oder ein Kombinationsmodell: Die richtige Gestaltung von Beteiligungs-modellen ist Maßschneiderei.

Dabei ist es wichtig, das richtige Motiv für ein Modell zur Mitarbeiterbeteiligung zu wählen. Während in den Jahren ab 2008 Modelle zur Generierung von Eigenkapital favorisiert wurden, stehen heute Modelle unter dem Motto „Mitarbeiter finden – und binden“ im Vordergrund.

Ja nach Motiv kommen unterschiedliche Modelle in Betracht. Dies können stille Beteiligungen, Genussrechte (oder Genussscheine), Aktienoptionen, Darlehen oder direkte gesellschaftsrechtliche Beteiligungen sein.

Die Mitarbeitet können dabei direkt an dem Unternehmen beteiligt werden oder indirekt durch eine gesonderte Mitarbeiter-Beteiligungsgesellschaft.